Fair-Teiler eröffnet am OpenLab e.V.

Juhu! Der neue Fair-Teiler – NOCH ist er leer.

Alle im Antonsviertel aufgepasst: Ab heute habt ihr einen Fair-Teiler von foodsharing am Start. Gerettete und übergebliebene Lebensmittel werden in Zukunft in der roten Kommode auf der Veranda des OpenLabs einen Platz finden und jedem zur Abholung und weiteren Verwendung zur Verfügung stehen.

Der Fair-Teiler ist 24/7 zugänglich und wird selbstverständlich regelmäßig auf seine Hygiene überprüft. Die Bemühungen gehen außerdem dahin, auch einen Kühlschrank zu organisieren.

Allen, die das erste Mal von foodsharing hören, sei das an dieser Stelle kurz erklärt: Bei foodsharing handelt es sich um einen, fast ausschließlich ehrenamtlich getragenen Verein, der sich für die Rettung von aussortierten Lebensmitteln und Verteilung dieser ohne Gegenleistung engagiert. Außerdem betreiben die Foodsaver Aufklärung über Lebensmittelverschwndung und ökologischen Lebensstil. Auch wenn man privat etwas über hat, kann es zu den Fair-Teilern gebracht und dort abgeholt werden. Kommt also mal vorbei!

In Anbetracht der Tatsache, dass sich das OpenLab auch für Nachhaltigkeitsthemen und gegen die Wegwerf-Mentalität einsetzt, ist ein Fair-Teiler vor Ort also eine naheliegende Sache: auch weil mindestens einmal die Woche, am Mittwoch, für alle in Curtisannes Cantine gekocht wird.

Wenn ihr mehr erfahren möchtet oder nach Inspirationen für Rezepte zur Verwertung von den geretteten Lebensmittel sucht, schaut mal auf der Wiki-Seite oder schreibt eine E-Mail an curtisanne!

Kommentare sind geschlossen.