Statement zu den Geschehnissen in #augsburg am 12. Oktober 2017

Update: Die Namen der Beteiligten wurden versteckt, da eine Veröffentlichung im Surface-Net unverhältnismäßig war.

Sehr geehrte Mitglieder*innen, liebe Vereinszugehörige und Interessierte des OpenLab,

am 12. Oktober gab es eine erhitzte Diskussion im IRC-Kanal #augsburg (auf freenode), während der durch den Vorstand Hausverbote gegen zwei Personen ausgesprochen wurden. Im folgenden eine kontextualisierte Stellungnahme.

Am Tag zuvor brach eine Delegation der CCC-nahen Gruppierung Jugend Hackt in drei ostasiatische Städte auf. Ziel war ein mehrtägiger Hackathon mit dortigen Junghacker*innen zum Thema „Schüleraustausch der Zukunft“. Ein Mitglied des OpenLab – welches sich auch in #augsburg befand – war dort Teilnehmer.

Der Channel #augsburg wird hauptsächlich durch Personen aus dem Umfeld des OpenLab genutzt, ist aber auch generell für Diskussionen zur Stadt Augsburg vorgesehen.

Der Beginn und Auszüge der Diskussion sind zur Referenz unten angehängt; die komplette Diskussion wurde auf der alle@lists.openlab-augsburg.de Mailingliste geteilt und ist auf Anfrage erhältlich.

Das OpenLab Augsburg soll ein Ort der freien Entfaltung und der Kreativität sein. Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist eine wichtige Grundlage für ebendiese. Gleichzeitig ist das OpenLab ein Ort mit starken Überzeugungen und Werten, die vom Verein und seinen Mitgliedern getragen und vermittelt werden. Unsere Kultur basiert auf der Hackerethik und der Verein ist dem Chaos Computer Club nahegestellt. Dieser erkannte 2005, dass die Hackerethik allein nicht ausreicht und verfasste eine Unvereinbarkeitserklärung mit dem Titel „Farbe bekennen gegen Rechts“. Dem schließt sich das OpenLab Augsburg an.

Im vorliegenden Fall wurde eine klar rechte, verbotene Symbolik – die SS-Rune – freizügig im Kontext von Jugend Hackt interpretiert. Das Ergebnis beglückte einen Channel, der von vielen (auch Mitglieder*innen) als ein offizieller Austauschkanal des Vereins gesehen wird. Das ist in mehrfacher Hinsicht problematisch.

1. Die Intention hinter den Grafiken ist fragwürdig. Da bis auf die zufällige Übereinstimmung der Initialen (Hacker-Jugend, Hitler-Jugend) keinerlei intellektuell erwähnenswerte Idee in Erscheinung tritt, handelt es sich offensichtlich nicht um eines der mehrschichtigen Wortspiele, wie sie in Hackerkreisen üblich sind. Es war also entweder ein Dummer-Jungenstreich, oder – schlimmer – eine absichtliche Diffamierung.
Im ersten Fall mag es zur Erheiterung einiger weniger abgehärteter Chatnutzer gedient haben, steht jedoch direkt im Widerspruch mit dem Ziel einer inklusiven Community. Das OpenLab ist kein Ort für Witze mit unkritisch faschistischer Symbolik.
Im Fall eine absichtlichen Diffamierung wäre es unsere Pflicht, alle nötigen Schritte einzuleiten, solche Angriffe zu unterbinden.

Bezüglich der aufgekommenen „Satire darf alles“-Argumentation sei gesagt, dass Satire immer ein politisches Ziel (mit den satirischen Mitteln, meist Humor) verfolgt. Demensprechend handelt es sich bei den Grafiken explizit nicht um Satire.

2. Die Außenwirkung des OpenLab leidet. In letzter Zeit erreichen uns (als Vorstand) vermehrt Stimmen von außen, die die politische Ausrichtung des Vereins in Frage stellen, genauer die Abgrenzung von neofaschistischen Strömungen. Das hat reale, bereits existierende Konsequenzen für die Einordnung, die Bereitschaft der Kollaboration, und Besuche von außerhalb.

#augsburg auf freenode ist zwar kein Hoheitsgebiet des Vereins, durch die Vereinsnähe des Kanals sahen wir uns gezwungen, auf den Vorfall zu reagieren.

Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen (Hackerethik!) oder auch das Symbol des brutalen Mords an Millionen von Menschen für einen dummen Witz missbrauchen und es dann mit “Free Speech” rechtfertigen.

In diesem Sinne sprechen wir (wie schon im Chatverlauf ersichtlich), Profpatsch und phj, als Vorstände des OpenLab Augsburg e.V. ein Hausverbot gegen die folgenden Personen aus:

  • Nichtmitglied 1
  • Nichtmitglied 2
  • den (bisher nicht in Erscheinung getretenen) Ersteller der Grafik

Das Hausverbot erlischt unter folgende Bedingungen:

  • Öffentliche Distanzierung vom Faschismus, dem Holocaust und dem Nationalsozialismus
  • Offentliche Entschuldigung für die Kombination von SS-Symbolik mit der CCC-nahen Gruppierung Jugend Hackt
  • Persönliche Entschuldigung bei dem betroffenen Jugend-Hackt-Mitglied

Es folgt ausschnittsweise eine Zusammenfassung der Geschehnisse im IRC.

(Nacht vom 12. auf 13. Oct)

  • Nichtmitglied 2 fragt Jugend Hackt (JH) Mitglied, ob es „in der HJ dabei“ sei.
  • Mitglied ist nicht angetan („haha lustig, weil HITLER JUGEND hahah xD“), Personen kommentieren sarkastisch („time für harakiri“).
  • Nichtmitglied 2 „finde[t], man kann über alles Witze machen“, andere Channelnutzer stimmen zu.
  • Nichtmitglied 1 ebenso („lol’d hard“) und meint „jemand designt da grad ein Bild“.

(13. Oct, 12:00 Uhr)
       NM 1  | NM 2: : http://svgur.com/s/3Q7                 
    +labbee_ | [ hackerjugend (HJ) flag | svgur.com ]                 
       NM 1  | jemand(tm) hatte gestern sehr viel spaß                
       NM 1  | (not me, btw)                                          
       NM 1  | (auch wenn ich auch spaß hatte, sind leider meine      
             | medienskills unzureichend)                             
       NM 1  | und als kleiner bonus noch ein aufnähbadge:            
             | http://svgur.com/s/3P8                                 
    +labbee_ | [ hackerjugend (HJ) patch | svgur.com ]                
          -- | Mode #augsburg [+o phj] by ChanServ                    
          -- | Mode #augsburg [+b                                     
             | *!*@ipbcc36896.dynamic.kabel-deutschland.de] by phj    
  Profpatsch | NM 1: oha, kein Kommentar.                            
        @phj | Nein. Einfach nein.                                    
          -- | Mode #augsburg [-o phj] by ChanServ                    
          -- | Mode #augsburg [+o phj] by ChanServ                    
         <-- | phj has kicked NM 1 (| Nazisymbolik im IRC.)          
          -- | Mode #augsburg [-o phj] by ChanServ                    
         phj | uff.                                                   
         phj | Ich möchte persönlich Leute, die Nazisymbolik lustig   
             | finden, hier nicht akzeptieren. Das ist geschmacklos   
             | und verachtend. Ich bin offen für Diskussion, aber das 
             | geht nicht.       

                                     

  • Nichtmitglied 1 verlinkt auf eine Grafik, die eine SS-Flagge mit dem Slogan „Hacker-Jugend“ und einem 4chan-Symbol verknüpft. Direkt auch als Aufnäh-Version.
  • phj bannt Nichtmitglied 1 temporär (Grund: „Nazisymbolik im IRC“); der Bann war (entgegen anderslautender Vorwürfe) nicht als permanent gedacht und wurde nach wenigen Minuten aufgehoben.
  • In Folge entspannen sich mehrere Diskussionen: ein Aufschrei wegen „Zensur“, strafrechtliche Relevanz der Symbolik („Slayer nutzt die Sig-Rune ja auch“), sowie eine Free-Speech Debatte („Satire darf alles“).

Highlights:

12:53:43           NM 1  | aber find ich gut dass ich erstmal geslienced werde :* 

12:54:20             phj | ich meine, es geht darum, dass Jugend Hackt ungefragt 
                         | verunglimpft wurde, mit nazisymbolik. Ungefragt und   
                         | echt nicht okay.                                    
12:54:28             phj | Und dann finden das Leute auch noch lustig. 

12:56:12      Profpatsch | Jo, aber beizeichnend, dass NM 2 der erste ist, der  
                         | sich für das freie Posten von Siegrunen einsetzt.    
12:56:17      Profpatsch | Chapeau!                                             
12:56:32             phj | "Es gibt einen fließenden Übergang zwischen derb und 
                         | geschmacklos. Bei Witzen, die Zwangsarbeit und       
                         | Ermordung von Millionen von Menschen thematisieren,  
                         | ist es sehr schwer, diese nicht geschmacklos zu      
                         | gestalten"                                           
12:56:58           NM 2   | Profpatsch: weil ich fuer free speech stehe und      
                         | erstmal nachfrage wegen was der kickban stattgefunden
                         | hat?                                           

12:58:51            NM 2  | phj: ich persoenlich finde krautchan lustig und finde
                         | man kann ausnahmslos ueber alles witze machen       

12:58:55            NM 3 | Profpatsch: man wird ja wohl noch fragen dürfen.
                         | weiterhin ging es mir auch weniger um slayer, die rune
                         | oder satire sondern eher um den fakt, dass aus        
                         | persönlichem gusto leute gebanned werden.            

13:02:52           NM 2  | wenn du hier hausrecht anwenden willst und            
                         | strafrechtliche relevanten content weg haben willst   
                         | kann man da gern drueber diskutieren                  
13:03:19           NM 2  | find die rechtlichen vorgaben da zwar bescheuert aber 
                         | wenn man da auf nummer sicher gehen will, gern        

13:04:28             phj | NM 2: ja, ich finde es inakzeptabel schlimm. nicht   
                         | vereinbar mit den werten der stadt, des vereins, des 
                         | clubs, mir selbt, gar nicht.                         
13:04:49           NM 1  | aber ist es das ultimative urteil, wie du es findest?
13:05:02           NM 1  | weil, free thought and speech und so?                

13:11:20      Profpatsch | Ich weiß gar nicht, was es hier groß zu diskutieren   
                         | gibt. Es geht um Nazisymbolik, die aus gutem Grund    
                         | verboten ist und in #augsburg nichts zu suchen hat,   
                         | fertig.                                               
13:11:24             phj | ok. wird nazisymbolik toleriert?                      
13:11:27             phj | ich sage: nein!                                       
13:11:33           NM 3  | ich persönlich finde zensur, aus welcher motivation   
                         | auch immer, deutlich gefährlicher als verletze gefühle
                         | oder geschmacklosigkeit. wenn man sich erstmal        
                         | moralisch damit arrangiert hat, dass willkür          
                         | gerechtfertigt ist, wenn sie den eigenen politischen  
                         | oder persönlichen vorstellung dient, ist das vom      
                         | faschismus nicht mehr weit entfernt                   
13:11:45            NM 2 | NM 3++                                               

13:18:13             phj | NM 2: ich sehe das so: wenn der kickban als zensur    
                         | bedacht wäre, wäre er dauerhaft. das sollte er nie    
                         | sein.                                                 
13:18:30             phj | Wenn das von Leuten hier aber so wahrgenommen wird,   
                         | kann ich nichts dagegen tun.                          
13:18:45           NM 1  | phj wäre er doch gewesen wenn du nicht zurückgepfiffen
                         | worden wärst                                          
13:18:59           NM 1  | phj am liebsten hättest du mich für immer gesilenced  
13:19:09           NM 1  | und nie wieder darüber nachgedacht                    
13:19:13           NM 1  | aber dann kam der sozialdruck                         

*Jugend-Hackt-Mitglied*  | euch ist doch wirklich nicht mehr zu helfen
<- *Jugend-Hackt-Mitgied* has left

*Diskussion über Die-PARTEI-Plakat mit Flüchtlingskind, was nach Meinung von
 NM 2 die gleiche Art von „Satire“ sei wie obige SS-Flagge*

*Profpatsch sieht, dass *Jugend-Hackt-Mitglied* den Channel verlassen hat,
 rastet aus und erteilt NM 2 und NM 1 Hausverbot im OpenLab e.V.*

14:00:11           NM 1  | Profpatsch: also du triffst nun, im rahmen des       
                         | openlabs, die entscheidung, dass NM 2, und NM 1, ab 
                         | sofort nicht mehr das lab zu betreten haben          

14:04:43             phj | NM 1: (14:00:10) ich stütze das in der aktellen  
                         | situation. damit ist es tragend.                  

14:06:34             phj | Also, wir diskutieren gerne über alles und jeden, aber
                         | ich dulde die Nazisymbolik nicht und die fehlende     
                         | distanzierung ekelt mich an. Das Lab steht für        
                         | Offenheit und Fortschritt, nicht für braune scheiße.  
                         | Darüber können wir persönlich diskutieren, aber diese 
                         | Grundsätze halte ich.                                 

14:08:11             phj | NM 3: ich halte nur den Grundsatz, dass sich das lab
                         | nicht mit nazisymbolen identifizierten kann, will und
                         | wird. Deswegen ist das nicht ok.                     

14:10:59            NM 2   phj: das ist ja auch ok wenn du das so siehst aber 
                         | halt auch "nur" (nicht abwertend gemeint) deine    
                         | persoenliche meinung                               

2 Kommentare

  1. Moin

    Das sind wohlverdiente Bans. Ich bin schon in einem oder anderen Hackspace ein und aus gegangen und dieses 4Chan “getrolle” ist genau für solche Plätze entwickelt – Es soll OInklusion verhindern und künstliche Debatte schaffen, wo man sie eigentlich nicht braucht. Ich finde es gut, dass hier Bans ausgesprochen wurden.
    Der gebannte Kollege kann ja weiter sein Free Speech auf twitter oder so machen und sich nicht dafür von anderen eine Infrastruktur erhalten lassen.

    <– | phj has kicked NM 1 (| Nazisymbolik im IRC.)

    PHJ, ich schulde dir ein Bier ;)

    • Sebs, ich habe den Namen der Person (ab jetzt NM 1) versteckt, wie auch im Statement oben. Sonst habe ich den Kommentar nicht verändert.