Nächster 3D-Drucker Workshop in Planung

Das OpenLab Augsburg ist zur Zeit damit beschäftigt, den nächsten Workshop zum Bau eines 3D-Druckers zu planen. Wir stehen bereits mit dem Lieferanten in Kontakt und fixieren die letzten Details. Wenn alles klappt, können noch in diesem Jahr 5 weitere Drucker in Betrieb gehen.

Aufgrund des schlechten Pfund-Kurses werden dieses Mal Bausätze eines deutschen Händlers verwendet werden. Statt einem Rahmen aus Holz kommen Acrylplatten zum Einsatz. Auch sonst bietet der Bausatz mehr Features als die bisherigen.

Zur Bedienung des Druckers ist ein LC-Display mit dabei. Die verwendete Drucker-Elektronik bietet Anschlussmöglichkeiten von bis zu 6 Endstopp-Schaltern, 2 Extrudern / Hotends und einem zweiten Lüfter. Der mit 16 MHz getaktete Microcontroller bietet genügend Reserven um auch
damit zurecht zu kommen. Neben dem beheizbaren Alu-Druckbett kommt auch ein automatische
Bett-Nivellierung zum Einsatz. Das erspart sicher einiges an Feineinstellung.

Das Vollmetall-Hotend kann bis zu 270°C leisten und erlaubt es, fast alle am Markt erhältlichen Materialien zu Drucken. Selbst Holzfilament ist mit der 0,5 mm Düse druckbar – alle anderen Materialien können mit der 0,4 mm Standarddüse gedruckt werden. Beide Düsen sind neben Werkzeug im Lieferumfang enthalten.

Details und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es in einem gesonderten Blogpost, wenn alles fest steht. Stay tuned!

 

Kommentare sind geschlossen.