Neu im OpenLab: Automatisches Schließsystem

sphincter_1Nach 2 Wochen Testbetrieb ist “Sphinkter”, die neue elektronische Schließanlage des OpenLab fest installiert. Mitglieder können nach einer kurzen technischen Einführung einen „Elektronischen Schlüssel“ erhalten und haben so rund um die Uhr Zugang zum Labor.

Technisch besteht das System aus einem Auto-Schiebedach-Motor, der den Schlüssel dreht, einem Arduino Uno mit entsprechender Firmware und einem selbstentwickeltem Shield mit Motortreiber, Sensoranschluss, Tastern und Status-LEDs. Im Getriebemotor wurde eine Drehgeberscheibe und eine Gabellichtschranke zur Positionsbestimmung angebracht. Damit dsphincter_2as System auch z. B. nach einem Stromausfall wieder funktioniert, wird eine Referenzierung bei jedem Neustart ausgeführt: Der Motor dreht mit geringer Kraft das Schloss zu, bis es anschlägt. Danach ist das Limit bekannt. Da sich das Schloss mit dieser Installation nicht mehr von außen betätigen lässt (Schneckengetriebe-Motor blockiert), wurde noch ein Fallback-Mechanismus geschaffen: Über einen Magnetschalter lässt sich der Motor von außen von der Steuerung trennen; gleichzeitig wird er über eine Batterie mit einem sehr geringen Strom versorgt, sodass er sich nicht selbstständig dreht aber beim manuellen Aufschließen mitdreht. Praktischer Nebeneffekt: Das Schloss lässt sich nicht mehr picken ;)

 

Das Video wurde aufgenommen, als alles noch auf zwei Steckbrettern aufgebaut war.

Kommentare sind geschlossen.