Harry Plotter

It works!

DMPL Doku

Harry Plotter kann recht simpel angesteuert werden.

Kommandoreferenz:

CmdBezeichnungBeschreibung/Info
;:Initialisierung Start der Init-Sequenz
HHomeBewegt den Kopf / das Material auf die Ausgangsposition (Optional, aber durchaus Sinnvoll)
A / RAdressierungsart A = Absolute Adressierung der Koordinaten, R = Relativ
EC ( 1 / M)Einheitensystem Wahl des verwendeten Einheitensystems, 1 = 0.001 inch / M = 0.01 mm, Zudem Ende der Init
OSet Home Speichert die aktuelle Position als neues Ziel für H
PPenAuswahl des Stiftes
UPen Up Stift hoch
DPen Down Stift runter
ZReset Der Plotter wird zurückgesetzt
<x>,<y>,Move Bewegt den Kopf an die angegebene Position

Die Befehle werden schlicht aneinander gereiht und an den Plotter gesendet. Ich nutzte hierfür den USB↔Serial-Adapter mit gtkterm (9600 Baud mit RTS/CTS).

Beispiele

Viereck:

;:HAECMPU0,0,PD0,100,100,100,100,0,0,0,PUZ

Inkscape / InkCut

Um Dinge™ aus Inkscape heraus zu plotten benötigt man das Plugin InkCut. Dieses erzeugt jedoch Code, dass manueller Anpassung bedarf. Konkret folgende Schritte:

- Hinzufügen des Headers

- Suchen und Ersetzten des Strings “;“ durch “,;“, da sonst der Plotter die x-Achse ingnoriert oder (auch schon vorgekommen) sich selbst gegen die Wand rammen möchte. (In vim: :%s:;:,;:g)

InkCut - Grindmastered Edition

InkCut kann jetzt DMPL in der OLA-Special-Version. Ich hab versucht, den Code ins originale InkCut zurueckfliessen zu lassen, allerdings divergieren die Codebase, welche die Menschen da in ihrem Git haben ziemlich hart mit der Version, die sie zum Download anbieten. Nunja . Vielleicht schick ich den Menschen meine Funktion auch einfach so.

Wie dem auch sei: Getestet werden muss noch. Ich hab das eben um 5 Uhr morgens zusammengehackt und keinen Plotter zum testen da.

inkcut_grindmastered_edition.tar.gz

Schneiden

Bisher war es uns möglich kleinere Dinge auf Vinyl auszuplotten. Dieses setzte jedoch eine längere ( ~ 1 Stunde ) Kalibrierphase voraus. Problem hierbei ist, dass das Messer nur durch einen Grindhold'schen Hack eingespannt werden kann. Dieser spannt das Messer jedoch mit einer variablen Stärke ein, woraufhin man die anderen Parameter anpassen muss1).

Das Schleppmesser ist im Schleppmesserhalter eingesetzt. Die Folie (was vermutlich meistens geschnitten wird) sollte durch das Schleppmesser durchtrennt, das Trägerpapier aber nicht durchschnitten, höchstens angeschnitten werden. Den entsprechenden Anpressdruck dafür wählt man an dem kleinen Drehregler neben dem Schlitten aus. Zwischen 2.5 und 3 (Aus dem Kopf) ist ausreichend, aktuell dürfte die Einstellung auch meistens passen.

Zum Einlegen hinten die Hebel hochklappen. Etwas überstand (ca. 5cm) vor das Messer, denn der Plotter macht Bewegungen mit dem eingeschobenen Papier und wäre ja schade, wenn alles gleich wieder hinten rausgekegelt wird. Anschlag rechts «NOCH EXAKTER ZU DEFINIEREN»

TODO: wir müssen noch nen Halter für die Rollen bauen, denn wenn von den Vinyl-Rollen geschnitten wird dann sollte das Material immer gerade (90Grad zum Plotter) eingeführt werden. Sonst verschiebt sich bei längeren Plotts dann die Folie und das Messer läuft aus dem Folienbereich heraus.

1) Vielleicht ist auch einfach nur das Messer stumpf